Buchung Mo - Fr:
09 - 12 Uhr & 14 - 17 Uhr

(0 61 51) 3 68 65 70

HTS Touristik Inh. Stefan Heinzl Heinrich-Hertz-Str. 6
64295 Darmstadt

Sehenswürdigkeiten in England

Leeds Castle

Leeds Castle ist ein malerisches Wasserschloss in Südengland, in der Grafschaft Kent. Es befindet sich etwa neun Kilometer östlich von Maidstone und ist über die A20 bequem zu erreichen. Seinen Namen verdankt das Castle dem nahen Dörfchen Leeds, an das die Ländereien des Besitztums angrenzen. Leeds Castle vereint in seinen Mauern eine 1000-jährige Geschichte, hielt zahlreichen Kämpfen stand und beherbergte Herrscher und Staatsmänner. Heute zählt das häufig als “schönstes Schloss der Welt” bezeichnete Castle zu den bedeutendsten Naherholungsbieten in Südengland. Das für seine schwarzen Schwäne berühmt gewordene Schloss wird jährlich von mehr als 1,5 Millionen Touristen besucht.

Die ursprünglich normannische Festung thront auf zwei Inseln, inmitten eines durch den Fluss Len gebildeten Sees. Vermutlich befand sich auf dem Schlossgelände bereits im 9. Jahrhundert ein Herrenhaus der Angelsachsen. Erwähnung fand Leeds Castle bereits im Reichsgrundbuch, welches Wilhelm der Eroberer 1086 anlegte. Edward I. ernannte Leeds Catle zu seiner Lieblingsresidenz und modernisierte und erweiterte den Bau. Damit legte er den Grundstein für die Funktion von Leeds Castle als königliche Residenz, welche das Schloss 300 Jahre beibehalten sollte. Berühmtester Bewohner war Heinrich VIII., welcher 1520 den Palast für seine erste Gemahlin, Katharina von Aragon, aufwendig umgestalten ließ. Bis 1552 befand sich Leeds Castle im Besitz der englischen Krone. Besonders Königinnen, wie Anna von Böhmen, Katharina von Valois oder Johanne von Nawarra, bewohnten die Gemächer. Auf Grund hoher Erbschaftssteuern musste die Anlage 1924 verkauft werden.

Seine heutige Ausstattung verdankt Leeds Castle seiner letzten privaten Eigentümerin, Olivia Lady Baillie. Sie ließ 1926 die Räumlichkeiten mit Antiquitäten aus ganz Europa ausstatten und einen Teil des versteigerten Originalinventars nachbauen. 1974 ging Leeds Castle in den Besitz einer Stiftung über und fungiert heute als Konferenzzentrum.

Leeds Castle ist von einem 200 Hektar großen Park umgeben, welcher als touristischer Anziehungspunkt gilt. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten machen das Gelände für den Fremdenverkehr attraktiv. Mehr als 100 exotische Vogelarten können im Aviarium bestaunt werden. Ebenso können sich Touristen im Irrgarten aus Eibenhecken verlaufen und eine verborgene Grotte entdecken, oder auf dem Golfplatz ihr Handicap verbessern. Entlang des Seeufers befinden sich umfangreiche Gartenanlagen, welche im 20. Jahrhundert angelegt wurden und, neben Stauden und Rabatten, auch einen Küchengarten beherbergen. Im Torhaus des Schlosses lädt das weltweit einzige Hundehalsbandmuseum zu Besichtigungen ein. Die Privatsammlung eines irischen Gelehrten umfasst Exponate aus fünf Jahrhunderten. Im Park von Leeds Castle finden vielfältige Events statt. Neben mittelalterlichen Festen und Heißluftballonwochenenden ziehen auch zahlreiche Openair Konzerte Besucher in ihren Bann.

Schloss

Bildnachweis: Visit Kent